Vorab-Infos zum Schwabenland Agility-Cup 2010

16. Schwabenland Agility-Cup 2010

Am 12. und 13. Juni wird auf dem Betzinger Hundeplatz wieder um Sekundenbruchteile und Meter gekämpft: Der Verein für Sport- und Gebrauchshunde Reutlingen-Betzingen – kurz VSGH – veranstaltet zum nunmehr sechzehnten Mal den internationalen „Schwabenland Agility-Cup“. Erneut traf das Agility-Turnier auf reges Interesse, für die Wettkämpfe am Samstag haben sich bereits 190 Teams angemeldet. Auch am Sonntag ist der Terminplan mit ca. 190 Meldungen ausgelastet. Die Teilnehmer kommen dabei aus dem ganzen Bundesgebiet, aus Österreich und der Schweiz. Auch dieses Jahr sind wieder einige aktuelle, als auch ehemalige Teilnehmer der Agility-Weltmeisterschaft am Start. In diesem Jahr konnte der VSGH drei namhafte Richter gewinnen. Stefanie Röcker, Antonin Grygar aus Tschechien, sowie Dieter Heinrich werden sicher für anspruchsvolle Parcours sorgen.

Beim „Schwabenland Agility-Cup“ dreht sich, wie der Name schon sagt, alles um die Hundesportart Agility. Dabei muss das Team Mensch/Hund einen vorherbestimmten Parcours bewältigen – während der Hund über Hürden springt, durch die Tunnel läuft oder über den Steg fegt, muss sein menschlicher Partner versuchen, seinem Vierbeiner den richtigen Weg zu lotsen. Der Parcours muss dabei natürlich möglichst fehlerfrei und schnell durchlaufen werden. Nur wenn Mensch und Hund perfekt aufeinander eingestellt sind, kann am Ende ein erfolgreicher Lauf vermerkt werden.

Bei allen Teilnehmern steht aber der Spaß im Vordergrund, weshalb beim VSGH auch ein Augenmerk auf die sportliche Atmosphäre gelegt wird. Jedes Team, dessen Lauf durch die Richter mit einer „Disqualifikation“ beendet wird – wenn beispielsweise die Reihenfolge der Parcours-Hindernisse nicht korrekt befolgt wurde – kann sich  in der „Looser-Lounge“ bei einem Glas Sekt und einigen Hundekeksen für den restlichen Wettbewerb stärken.

Für die Mitglieder des Hundevereins bedeutet der „Schwabenland Agility-Cup“ allerdings auch eine Menge Arbeit. Von der Bewirtung bis zur Turnier-Organisation und der Siegerehrung werden alle anfallenden Arbeiten in Eigenleistung durch die Vereinsmitglieder und Freunde geschultert. Auch im Vorfeld gibt es bereits viel zu tun: Vom Zeltaufbau über die Einteilung der Helfer bis zum Turnierheft gibt es einiges zu tun. Zahlreiche Hundesportler reisen zudem bereits am Freitag-Nachmittag an und wollen versorgt werden. Die vielen Teilnehmer, die das Wochenende in Betzingen verbringen werden, werden auch in diesem Jahr für Aufsehen sorgen. Auf der Wiese vor dem Vereinsgelände entsteht dabei eine kleine Zeltstadt aus Wohnmobilen, Zelten und PKWs . Und auch dies macht die Agility-Turniere zu etwas besonderem. Man kennt sich untereinander, viele Hundesportler treffen sich regelmäßig in Betzingen – bis tief in die Nacht wird gemeinsam gefeiert und geplaudert. Schließlich gibt es immer etwas Neues zu berichten, wollen die Ereignisse des Tages nochmals diskutiert werden.

Für Zuschauer und Gäste ist der Eintritt frei!

Alle Interessierten lädt der Hundeverein herzlich zu einem Turnierbesuch ein. Das Turnier beginnt um 9:00 Uhr und dauert jeweils bis in den späten Nachmittag. Für ausreichende Parkmöglichkeiten ist ebenso gesorgt wie für eine gute Bewirtung. Wettbewerbe gibt es in den Klassen Agility 1–3, Jumping 3, Agility Open und im Spiel 1+2. Alle Größenklassen sind vertreten. Zudem wird am Sonntag ein Wettbewerb um den „Schwabenland Agility-Cup“-Wanderpokal angeboten.
 

Informationen für die Teilnehmer:

Die Meldestelle wird am Freitagabend von 19:00 bis 21:00 Uhr für alle Starter geöffnet sein. Am Samstag und Sonntag ist sie für alle Klassen von 8:00 bis 8:45 Uhr und für die Klasse Agility 3 nochmals von 12:00 bis 13:00 Uhr geöffnet. Die erste Parcoursbegehung wird um 8:45 Uhr stattfinden. Der erste Start ist dann um 9:00 Uhr.
 

Der zeitliche Ablauf gestaltet sich wie folgt:

Wir beginnen mit den Agility-Läufen der Klasse Agility 1 und Agility 2, welche jeweils, im Anschluss an ihre Läufe, eine separate Siegerehrung haben werden. Danach folgt das Spiel A1 + A2, mit anschließender Siegerehrung. Weiter geht es mit dem Agility 3 - Parcours sowie dem Jumping 3, jeweils mit anschließender Siegerehrung.

Am Sonntag findet der Agility-Open Lauf für alle statt, die in ihrem Agility-Lauf die Wertnote Vorzüglich mit 0 Fehler erreicht haben. Der Lauf des Agility-Open beginnt nach Beendigung der Klasse Agility 3.

Die Ausgabe der Papiere erfolgt für die Klassen 1 und 2 nach der Siegerehrung des Spiels. Da in der Klasse 3 A-Lauf und Jumping in die Leistungsurkunde eingetragen werden, erfolgt die Ausgabe nach dem Jumping 3, bzw. nach Beendigung des Einklebens und der Überprüfung durch den Leistungsrichter.

Der genaue Ablaufplan befindet sich im PDF-Dokument im Anhang.

Hier noch ein paar Informationen für unsere Starter/Camper:

Für Strom und Wasser wird eine Gebühr von 2,50 € pro Nacht erhoben. Für Zelte beträgt die Gebühr 1,50 € pro Nacht. Einmaliges Duschen kostet 0,50 €.

Bitte beachtet unbedingt, dass im gesamten Gebiet um das Gelände des VSGH Kotaufnahmepflicht besteht! Kottüten und Entsorgungsstationen sind reichlich vorhanden.


 

AnhangGröße
PDF icon SAC Ablaufplan 2010.pdf25.29 KB